Markt Garmisch-Partenkirchen

Radverkehrskonzept vorgestellt / Bürgerbeteiligung bis 18. März 2016


In einer kleinen Pressekonferenz hat Dr. Stephan Thiel, Referenten für Umwelt und Mobilität und Leiter der sog. Radlgruppe am 15.02.2016 im Rathaus das Ergebnis der bisherigen 1,5 jährigen Tätigkeit in einem 130 Seiten umfassenden Konzeptvorschlag für den Radverkehr in Garmisch-Partenkirchen vorgestellt. 
Die Bürgerinnen und Bürger des Marktes sind nun aufgerufen, sich an diesem Konzept zu beteiligen. 
Dazu können bis zum 18.03.2016 Kritik-, Ergänzungs- oder Änderungsvorschläge schriftlich im Rathaus eingereicht werden. 
Der Konzeptvorschlag steht unter nachfolgendem Link zum Download bereit oder kann auch im Bauamt in Papierform erhalten werden. Eine verkürzte Fassung bzw. die wichtigsten Daten erhalten Sie auch hier.
Für die schriftlichen Eingaben wurde eine eigene e-mail-Adresse (radkonzept@gapa.de) eingerichtet.
Selbstverständlich kann man sich auch in herkömmlicher Briefform beteiligen. In diesem Falle richten Sie bitte Ihre Vorschläge an den

Markt Garmisch-Partenkirchen
-Bauamt- Kennwort "Radverkehrskonzept"
Rathausplatz 1
82467 Garmisch-Partenkirchen 

Alle Eingaben werden gesammelt und auf einem eigens geplanten Bürgerworkshop am 15.04.2016 diskutiert und ggf. in das Konzept übernommen. Dieser Workshop kommt allerdings nur zustande, wenn ausreichend viele Eingaben vorhanden sind. Der genaue Ort und Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben. 
Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Workshops wird dann das endgültige Radverkehrskonzept erstellt.
 
Zusätzlich haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit an einem Fotowettbewerb mit dem Thema „Sicheres Radfahren in Garmisch-Partenkirchen für Jung und Alt“ teilzunehmen. Die drei „Besten“ Fotos erhalten Preise und zudem wird das „Beste“ Foto auf der Titelseite des fertigen Konzeptes veröffentlicht.

Ihre Fotobeiträge sind ebenfalls bis zum 18.03.2016 im Rathaus im Bauamt oder unter der E-Mail-Adresse radkonzept@gapa.de unter dem Kennwort "Fotowettbewerb Radverkehrskonzept" einzureichen.

RADVERKEHRSKONZEPT.pdf (16,9 MB)

HANDOUT RADVERKEHRSKONZEPT.pdf (845 KB)