Der aktuelle Bürgermeisterbrief
 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Sommer hat Einzug gehalten im Werdenfelser Land. Und vieles ist anders im Corona-Jahr 2020. Zahlreiche Veranstaltungen, die fester Bestandteil des Garmisch-Partenkirchner Sommergefühls sind – ich denke dabei an das Richard-Strauss-Festival, das BMW-Bikermeeting und unsere Festwochen – können nicht stattfinden. Glücklicherweise erlauben die Lockerungen inzwischen wieder einen einigermaßen normalen Betrieb in der Gastronomie und Hotellerie sowie kulturelle Veranstaltungen im Freien. In diesem Zusammenhang möchte ich Sie auf die Musik-im-Park-Konzerte auf den Bühnen im Michael-Ende-Kurpark und im Partenkirchner Kurpark aufmerksam machen. Unter www.musik-im-park.de finden Sie das komplette Programm.

Auch unser größtes Kapital, unsere einzigartige Natur mit ihren Bergen, Almen, Seen und Wiesen, wird von den Auswirkungen der Corona-Krise berührt. In diesem Jahr werden mehr Menschen als sonst ihren Urlaub in Deutschland und somit auch Bayern und in Garmisch-Partenkirchen verbringen. Die Menschen kommen zu uns, weil sie den (Erholungs-) Wert unserer Berge, Almen und Seen schätzen. Und die meisten von ihnen – und das ist mir sehr wichtig zu betonen – achten die intakte alpine Natur, die Garmisch-Partenkirchen zu bieten hat und verhalten sich rücksichts- und verantwortungsvoll. Doch bereits das Pfingstwochenende mit starkem Besucherandrang hat gezeigt, wie leicht unser wertvoller Naturraum in Nutzungskonflikte geraten kann. Leider gibt es – und das müssen viele Tourismusorte momentan schmerzvoll erfahren – immer mehr Menschen, die aus verschiedensten Gründen den Bezug zur Natur verloren haben. Gerade der sensible Naturraum kann durch falsches Handeln sehr schnell aus dem Gleichgewicht geraten, mit letzten Endes einschneidenden Auswirkungen auf die Lebensqualität der Einheimischen.

Wir in Garmisch-Partenkirchen sind uns der damit einhergehenden Verantwortung bewusst. Wo es nötig und möglich war, haben wir bereits erste Maßnahmen ergriffen, um kurzfristig für Entspannung zu sorgen. Die aktuelle Entwicklung zeigt jedoch deutlich, dass wir mittel- und langfristig neue Strategien entwerfen müssen, um zu verhindern, dass hochsensible alpine Naturräume mit Müll und anderen Hinterlassenschaften verschmutzt und – um einen weiteren problematischen Aspekt des neuen Massenphänomens zu nennen – mit dem E-Bike befahren werden. Zusammen mit den Tourismusverantwortlichen in Garmisch-Partenkirchen suchen wir nach Lösungen, die mit einer sinnvollen, ganzheitlichen Besucherlenkung sowie neuen Angeboten konkrete Antworten auf das Problem der Nutzungskonflikte liefern. Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen können durch verstärkte Information und zielgerichtetes Steuern unseren größten Schatz – die alpine Natur – auch für die nächsten Generationen zu erhalten.

Garmisch-Partenkirchen ist ein gastfreundlicher Ort. Bei uns sind alle willkommen, die unsere Natur als Quelle der Erholung schätzen und entsprechend behandeln. In diesem Sinne – genießen Sie den Sommer in Garmisch-Partenkirchen und achten Sie auf sich, auf Ihre Mitmenschen und auf die Natur!

Ihre
 

Elisabeth Koch
1. Bürgermeisterin

1. Bürgermeisterin Elisabeth Koch

Rathaus kehrt ab 25.5. zu gewohnten Öffnungszeiten zurück

 

Das Einwohnermeldeamt in Garmisch-Partenkirchen ist ab Montag, 25. Mai 2020, wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Montag bis Freitag, von 8 bis 13 Uhr, und Donnerstag zusätzlich von 14 bis 17 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger da. In den vergangenen drei Wochen war das Rathaus, um dem Besucheransturm nach der vorangegangenen coronabedingten Schließung gerecht zu werden, ohne Mittagspause geöffnet. Da sich die Lage inzwischen wieder entschärft hat, kann zum gewohnten Dienstbetrieb zurückgekehrt werden. Hygienevorschriften wie das Tragen von Mund-Nasen-Masken und die Einhaltung des Mindestabstands gelten jedoch weiterhin.

Wenn ein persönliches Erscheinen in einem der anderen Ämter und Abteilungen nötig ist, bitten wir nach wie vor um eine vorherige Terminvereinbarung.

Gebührenerlass für Kindertageseinrichtungen

 
Eltern, deren Kinder in einer der vier Kindertageseinrichtungen des Marktes Garmisch-Partenkirchen betreut werden, werden die Beiträge für April, Mai und Juni erlassen beziehungsweise - falls bereits gezahlt - zurückerstattet. Davon ausgenommen sind jedoch die Familien, die Notbetreuungsangebote in Anspruch genommen haben beziehungsweise nehmen. Die Beiträge für die Mittagsverpflegung, die momentan auch in der Notbetreuung nicht angeboten wird, werden ebenfalls nicht erhoben beziehungsweise zurückerstattet. Wir versuchen die Rückzahlungen so zeitnah wie möglich durchzuführen, bitten jedoch um Verständnis, wenn es zu Verzögerungen kommen sollte. 
Bei Rückfragen steht Ihnen die Leiterin der Schulverwaltung, Frau Bärbel Berger, gerne telefonisch unter 08821-910-3214 zur Verfügung. 

Hilfsangebote für Frauen und Kinder bei häuslicher Gewalt


Aufgrund der derzeitigen Situation und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen kommt es leider vielfach zu einer Zunahme an häuslicher Gewalt. Dies bestätigen auch Zahlen aus den weiteren von der Coronakrise betroffenen Ländern. Wir möchten gerade den Frauen und Kindern, die hiervon möglicherweise betroffen sind, nachfolgende Hilfs- und Schutzmöglichkeiten aufzeigen. Sie können sich an folgende Einrichtungen wenden:

Beratung und Hilfe für Frauen und Familien in besonderen Not- und Konfliktsituationen
Sozialdienst Kath. Frauen Garmisch-Partenkirchen e.V.
Parkstraße 9
Tel.: 08821-966720
Fax: 08821-9667250
E-Mail: info@skf-garmisch.de
https://www.skf-garmisch.de/

Kriminalprävention und Opferhilfe 
Weißer Ring - Außenstelle Garmisch-Partenkirchen
Tel.: 08845-7571761
Fax: 08845-7571761
E-Mail: E-Mails werden in der Regel unverschlüsselt übertragen, wodurch es unbefugten Dritten möglich sein könnte, Nachrichten mitzulesen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die telefonische Kontaktaufnahme.
https://garmisch-partenkirchen-bayern-sued.weisser-ring.de/

Hilfetelefon: Gewalt gegen Frauen
Bundesamt für Familie
und zivilgesellschaftliche Aufgaben
Tel.: 08000-116016
E-Mail-Beratung
https://www.hilfetelefon.de/

Informationen über finanzielle Leistungen und Beratungsangebote für Familien sowie Tipps für den Alltag daheim
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
https://www.stmas.bayern.de/unser-soziales-bayern/familien-fachkraefte/corona-familien.php 

Infoplattform für alle, die Unterstützung brauchen und bieten

 
Menschen in Garmisch-Partenkirchen oder aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, die nicht aus dem Haus gehen können oder dürfen und keine andere Hilfe haben, können sich an das Freiwilligenzentrum "Auf geht's" wenden. Gleiches gilt für "Freiwillige" die gerne andere Personen unterstützen und mithelfen wollen.


Das Corona-Hilfsportal im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: 
www.coronagap.de oder Telefon: 08821-7810525 (Montag bis Freitag, jeweils 9-12 Uhr und 13-16 Uhr).

Angeboten werden unter anderem Einkaufsdienste (Absprachen telefonisch, Lieferung bis an die Türschwelle). 

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema Corona-Pandemie finden Sie auch HIER und in den FAQs 

Aktuelle Pressemitteilung

Lesen Sie hier die aktuellen Pressemitteilungen

Aktuelle Termine

Hier finden Sie die aktuellen Termine