Der aktuelle Bürgermeisterbrief
 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu und ich hoffe, dass Sie die Adventszeit auch ein wenig zum Innehalten nutzen können. Ich persönlich kann beim Blick auf das zu Ende gehende Jahr eine überwiegend positive Bilanz ziehen, denn es konnten viele wichtige Meilensteine für eine zukünftige Ortsentwicklung gesetzt werden. So freue ich mich ganz besonders, dass wir nach zwei Jahren intensiver Arbeit mit einem Fachteam und mit großer Bürgerbeteiligung das ISEK (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) beschließen konnten und damit ein Planungsinstrument in Händen halten, das uns hilft zu entscheiden, wohin es künftig in städtebaulicher und verkehrsplanerischer, in sozialer und kultureller sowie in ökologischer und ökonomischer Hinsicht gehen soll. Zudem haben wir damit die Voraussetzung geschaffen, weiterhin Gelder im Rahmen der Städtebauförderung bei Maßnahmen in den jeweiligen Sanierungsgebieten zu erhalten.

Bei den großen Bauprojekten des Jahres 2019 ist vor allem die Sanierung des Olympia-Skistadions zu nennen, die im nächsten Jahr abgeschlossen wird. Somit ist das Denkmal, das in Teilen baufällig war, für die Zukunft gerüstet. Mit der Fertigstellung von 15 Familienwohnungen im neuen Bahnhofsareal konnten wir außerdem ein Kontingent an bezahlbarem Wohnraum schaffen. Weitere 15 können im Laufe des kommenden Jahres bezogen werden. Weiter geht es in den nächsten Jahren auch mit dem Kommunalen Wohnungsbau in Burgrain, für den momentan bereits ein Architektenwettbewerb läuft. Und auch im Hinblick auf das kulturelle Leben im Ort erinnern sich viele Menschen sicher gerne an die ZAMMA-Festivalwoche im Juli. Auch hier ist eine Fortsetzung im nächsten Jahr geplant.

Bei anderen Projekten, wie etwa beim Kongresshaus, können wir leider nicht so zügig wie geplant weitermachen. Da die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger sich für Teilneubau und Sanierung des Altbestandes entschieden hat, müssen wir nun zunächst die Kosten hierfür ermitteln. Auch beim dringend notwendigen Ausbau der Radwege konnten wir aufgrund des Mehrheitsbeschlusses im Marktgemeinderat nicht, wie im Rahmen des Radschnellweg-Plans vorgesehen, weitermachen. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass diese für den Ort so essentiellen Projekte bei mir weiterhin im Fokus stehen. Das gilt auch für die Sanierung der Schulen, die dringend notwendig und bereits im Investitionsprogramm vorgesehen sind. Mit einzelnen Reparaturmaßnahmen kommen wir hier nicht weiter.

An dieser Stelle wünsche ich Ihnen nun eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit. Gönnen Sie sich ein paar besinnliche Stunden, beispielsweise auf dem Christkindlmarkt am Richard-Strauss-Platz, beim „Winterzauber am Mohrenplatz“ oder im GaPa Funkelland im Michael-Ende-Kurpark. Vom 27.12. bis 5.1. erwartet sie dann der „Partenkirchner Winter Hüttenzauber“ in der Historischen Ludwigstraße. Rund um den Jahreswechsel laden Sie auch unsere sportlichen Großveranstaltungen – der City-Biathlon (29.12.), das Neujahrsskispringen (31.12. + 1.1.) und das Hornschlittenrennen (6.1.) – zum Mitfiebern ein. Mein großer Dank geht an dieser Stelle an die vielen Ehrenamtlichen, die diese und viele andere Veranstaltungen im Jahresverlauf erst möglich machen.

Frohe Festtage und ein gutes und gesundes neues Jahr wünscht Ihnen schon heute

Ihre

Dr. Sigrid Meierhofer
1. Bürgermeisterin


 
 
1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer

Aktuelle Pressemitteilung

Lesen Sie hier die aktuellen Pressemitteilungen

Aktuelle Termine

Hier finden Sie die aktuellen Termine