Markt Garmisch-Partenkirchen

Vandalismus am Philosophenweg – Markt bittet um Hinweise

 

Jedes Jahr vor Wintereinbruch stellen die Mitarbeiter des Bauhofs an den örtlichen Wanderwegen, darunter speziell am Kramerplateau- und Philosophenweg, sogenannte „Schneezeichen“ auf. Diese schwarz-orangefarbenen Holzstäbe dienen, wenn hoher Schnee liegt, der Markierung der Wegränder. Sie helfen den Fahrern der Räumfahrzeuge bei der Orientierung und leisten somit auch einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Fußgänger. „Leider werden die Schneezeichen, vor allem am Philosophenweg zwischen St. Anton-Anlagen und Schützenhaus und im weiteren Verlauf Richtung Farchant, seit Jahren von Unbekannten umgeworfen, abgebrochen und teilweise in den Wald geworfen“, berichtet Thomas Baumüller, zuständiger Abteilungsleiter beim Bauhof für Berg- und Wegebau. Um diesen sinnlosen Vandalismus, der mit hohen Personal- und Materialkosten verbunden ist, einzudämmen beziehungsweise zu verhindern, bittet der Markt Garmisch-Partenkirchen um die Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise jeglicher Art zu diesem Thema nehmen entweder der Bauhof des Marktes Garmisch-Partenkirchen (Tel.: 08821 - 910-5335) oder die örtliche Polizeidienstelle entgegen.

Garmisch-Partenkirchen, 23.11.2017