Markt Garmisch-Partenkirchen

Beginn der Hegezeit: Appell an die Hundebesitzer

 
Die Hegezeit für Felder und Wiesen hat begonnen. Bis 30. September dürfen landwirtschaftlich genutzte Felder, Äcker, Wiesen und Flure nicht betreten werden. Dies gilt für Menschen und Tiere. "Ich bitte vor allem alle Hundebesitzer, ihre Vierbeiner nicht auf die Wiesen zu lassen", appelliert 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer und betont: "Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass das Liegenlassen von Hundekot auf Wiesen, Straßen und an Wegrändern kein Kavaliersdelikt ist, sondern ein Bußgeldverfahren nach sich ziehen kann."
 
Da es mit der Disziplin der Hundehalter bei der Beseitigung von Hundekot im Ort nicht sehr gut bestellt ist, prüft der Markt Garmisch-Partenkirchen derzeit, ob die Anlage einer DNA-Datenbank für Hunde zur Identifizierung von liegengelassenen Hundhaufen - so wie es bereits einige Kommunen praktizieren - ein probates Mittel für mehr Sauberkeit im Ort und auf den Wanderwegen sein könnte. Weitere Informationen rund um die Haltung von Hunden in Garmisch-Partenkirchen, beispielsweise dass Hunde nicht auf Spielplätze mitgenommen werden dürfen, kann man in der entsprechenden Verordnung nachlesen. Sie ist unter https://buergerservice.gapa.de/buergerservice/satzungen-und-verordnungen/oeffentliche-sicherheit-und-ordnung/offentliche-sicherheit-und-ordnung_6-verordnung-uber-das-hal.pdf einzusehen.  

Garmisch-Partenkirchen, 05.04.2018