Markt Garmisch-Partenkirchen

Dringliche Anordnung zu Arbeiten rund um die Partnachklamm

 
Mit dem Ziel die Partnachklamm so schnell wie möglich wieder öffnen zu können, hat 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer heute per dringlicher Anordnung eine Fachfirma mit der Behebung der Unwetterschäden und entsprechender Baumaßnahmen beauftragt. Ab kommender Woche werden der Weg zwischen Kassenhaus und Klammeingang wiederhergestellt sowie der instabile Hang und das unterspülte Fundament des Kassenhauses gesichert. Die Beseitigung des Schwemmholzes oberhalb der Partnachklamm wurde bereits in den vergangenen Tagen in Auftrag gegeben. Die Dauer der Arbeiten ist auf circa fünf Wochen angesetzt. "Die Aufräumarbeiten in der Klamm sind bereits weit fortgeschritten", betont die 1. Bürgermeisterin. "Wir setzen alles daran, dass wir unser Nationales Geotop im August wieder öffnen können. Jedoch wird sich erst im Laufe der Arbeiten herausstellen, ob dieser Zeitplan einzuhalten ist." 

Garmisch-Partenkirchen, 22.06.2018