Markt Garmisch-Partenkirchen

Partnachklamm öffnet wieder am Samstag, 04. August
Sprengungen im Bereich des Ferchenbaches am Donnerstag 02. August

 
Nach umfangreichen Sanierungs-, Reparatur- und Aufräumarbeiten am Eingangsbereich sowie innerhalb der Partnachklamm, die durch das Starkregenereignis Mitte Juni bedingt waren, kann das nationale Geotop und Naturdenkmal ab Samstag, 04. August - 8:00 Uhr wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden.  
"Nach großen Anstrengungen und einem unermüdlichen Einsatz aller beteiligten Firmen und Mitarbeiter ist es uns entgegen schlimmer Befürchtungen nach dem Unwetterereignis gelungen, die erheblichen Schäden im Eingangsbereich und in der Klamm so schnell wie möglich wieder zu beheben, so dass ein gefahrloser Besuch in den Sommerferien nun wieder ermöglicht werden kann." so erste Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer. Auch alle Wege rund um die Klamm - inklusive der Weg vom Kassenhaus zur Eisernen Brücke - sind wieder frei begehbar. 
 
Neben noch kleinen notwendigen Abschlussarbeiten bis zum Wiedereröffnungstag, werden zudem im Zuge der durch das Unwetter bedingten, derzeit laufenden Schwemmholzbeseitigung in verschiedenen Bereichen des auf Garmisch-Partenkirchner Flur gelegenen Ferchenbaches am Donnerstag, 02. August in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr vereinzelte Sprengschnursprengungen zur Entfernung von übergroßen Wurzelstöcken durchgeführt. Die Maßnahmen, die grundsätzlich der Gefahrenabwehr dienen und dabei verhindern sollen, dass sich flussabwärts durch die Wurzelstöcke Verklausungen bilden können, wurden bei der Regierung von Oberbayern angezeigt und genehmigt und werden durch Sprengberechtigte des Marktes Garmisch-Partenkirchen durchgeführt. Die Zugänge und Sicherheitsbereiche werden durch Sicherheitsposten während den Sprengungen abgeriegelt. Signale kündigen diese an. Wir bitten alle Wanderer in diesem Bereich um Verständnis für mögliche kurzfristige Sperrungen und Einschränkungen. 

Garmisch-Partenkirchen, 31.07.2018