Markt Garmisch-Partenkirchen

 
Spielplatzplanung zusammen mit Kindern und Jugendlichen

Im Rahmen der Zertifizierung zur Kinderfreundlichen Kommune setzt der Markt Garmisch-Partenkirchen verstärkt auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Gestaltung ihrer Lebenswelt. Aktuellen Anlass zum Mitreden und Mitbestimmen bietet die Umgestaltung des Spielplatzes an der Krankenhausstraße. Am Mittwoch, 20.11.19, um 12:30 Uhr laden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindejugendpflege auf das Gelände des Spielplatzes an der Krankenhausstraße ein. Im Rahmen eines circa zweistündigen Workshops können Sechs- bis 18-Jährige, die im Schulsprengel der Krankenhausschule wohnen, ihre Wünsche bezüglich der Spielplatzgestaltung äußern. Für eine kleine Brotzeit ist gesorgt.
Auch der Termin ist bewusst gewählt, denn am 20.11. ist Welttag der Kinderrechte. Dem Markt Garmisch-Partenkirchen ist wichtig, diese zu respektieren. „Ich weiß aus persönlichen Gesprächen, dass der momentane Zustand des naturnah gestalteten Spielplatzes vielen Kindern nicht gefällt“, sagt 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer und betont: „Daher würde ich mich freuen, wenn zahlreiche Kinder und Jugendliche die Chance nutzen mitzureden.“  Auch 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer sowie die Verantwortlichen der Fachämter sind mit dabei.
Die im Rahmen des Workshops geäußerten Ideen und Vorstellungen werden gesammelt, ausgewertet und fließen dann unmittelbar in die Planungen ein. „Erfahrungen zeigen, dass gemeinsam mit Kindern geplante und mitgestaltete Plätze von späteren Nutzern besser angenommen und sorgfältiger behandelt werden“, erklärt Sabine Schmeidl, Mitarbeiterin der örtlichen Gemeindejugendpflege und Kulturpädagogin, die die Beteiligungsaktion moderieren wird. Sie wird dabei tatkräftig unterstützt von ihren Kollegen Benjamin Eder, Harald Helfrich und Wolfgang Sailer.

Foto: Beteiligungsworkshop in Burgrain für die Neugestaltung des dortigen Spielplatzes am 5.7.2019.

Garmisch-Partenkirchen, 13.11.2019