Markt Garmisch-Partenkirchen

Markt Garmisch-Partenkirchen sucht engagierte Kinder und Jugendliche für Beirat


Kinder und Jugendliche können sich in Garmisch-Partenkirchen aktiv für Themen und Projekte engagieren, die ihnen wichtig sind. Der Beirat für Kinder und Jugend des Marktes Garmisch-Partenkirchen berät den Marktgemeinderat in allen jugendrelevanten Fragen und Entscheidungen und kann eigene Projekte und Angebote durchführen und fördern. Mit einer neuen Geschäftsordnung vom 02.10.2019 ist der Beirat breiter aufgestellt. Künftig können die Beiräte – Kinder und Jugendliche von zwölf bis 18 Jahren – und jeweils ein namentlich zugeordneter Stellvertreter von allen weiterführenden örtlichen Schulen sowie dem Kreisjugendring und dem Beirat für Kinder und Jugend selbst benannt werden.
In diesem Zusammenhang bittet der Markt Garmisch-Partenkirchen die berechtigten Einrichtungen – den Kreisjugendring, den Beirat für Kinder und Jugend sowie die St. Irmengard-Schule (Gymnasium, Fachoberschule und Realschule), die Zugspitz Realschule, das Werdenfels-Gymnasium, die Mittelschulen in Partenkirchen und Garmisch, die Staatliche Wirtschaftsschule, die Staatliche Berufsschule und die Berufsfachschule für kaufmännische Angestellte – bis spätestens 21.11.2019 um ihre Benennungen der Beiratsmitglieder und ihrer Stellvertreter an: Markt Garmisch-Partenkirchen, 2. Bürgermeister Wolfgang Bauer, Rathausplatz 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen.
Die konstituierende Sitzung findet am 25.11.2019 statt. Die Beiratsmitglieder, deren Amtszeit zwei Jahre beträgt, werden vom Jugendzentrum und der Kommunalen Jugendarbeit unterstützt. Der Beirat verfügt über ein eigenes Budget, um Projekte durchzuführen und ist völlig unabhängig in der Auswahl seiner Themen. Im Jugendzentrum steht den Beiratsmitgliedern für Sitzungen auch ein Büro zur Verfügung. Der Zeitaufwand für den Beirat ist stark vom Engagement der Kinder und Jugendlichen abhängig. Es sind jedoch mindestens vier Sitzungen jährlich zu erwarten. Darüber hinaus werden mit Unterstützung des Jugendzentrums und der Kommunalen Jugendarbeit verschiedene Workshops und Thementage angeboten. Für weitere Auskünfte stehen die Gemeindejugendpflege (08821 / 910 5800), die Kommunale Jugendarbeit (08821 / 751 390) sowie – besonders für rechtliche Fragen – Herr Gaber vom Rechtsamt des Marktes Garmisch-Partenkirchen (08821 / 910 3213) zur Verfügung.

Garmisch-Partenkirchen, 14.11.2019

Grafik: Credits©DKJS