Markt Garmisch-Partenkirchen

Baumschäden durch Sturm - Status quo Wanderwege


Durch den heftigen Sturm am 15.11.2019 sind im Raum Garmisch-Partenkirchen zum Teil massive Baumschäden entstanden und als Folge viele Spazier- und Wanderwege nicht mehr zu benutzen gewesen.
Die Mitarbeiter des Bauhofs haben seither viele umgestürzte Bäume entfernt und Baumprüfungen vorgenommen, so dass inzwischen folgende Strecken wieder frei begehbar sind:
 
Partenkirchen:
- Fußweg an den Riedhängen zum Dorinth
- Wege von der Schönen Aussicht bis zur Pfeifferalm und zum Adam-Weg
- Philosophenweg vom Schützenhaus Richtung Farchant sowie 
- Weg vom Josefibichl zur Tannenhütte über den Fauken
 
Garmisch:
- Kramerplateauweg sowie die dazugehörigen Aufstiege und
- Weg rund um den Rießersee und von dort Richtung Aulealm 
 
Weiterhin bleibt geschlossen der Weg vom Josefibichl Richtung St.-Anton-Anlagen sowie die St.-Anton-Anlagen. Außerdem ist der Aufstieg zum Eckbauer nur über Graseck oder Wamberg möglich, der Schönaufußweg vom Skistadion Richtung Eckbauer bleibt voraussichtlich bis zum Frühjahr 2020 geschlossen. Auch gesperrt ist der Fußweg vom Eckbauer Richtung Elmauer Alm, als Alternative steht hier die Forststraße zur Verfügung.

Garmisch-Partenkirchen, 21.11.2019