Markt Garmisch-Partenkirchen

Statement der Bürgermeisterin zum neuen Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Bayern


"Zuallererst möchte ich unserem Geschäftsleitenden Beamten Johann Eitzenberger ganz herzlich zur Wahl zum Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Bayern beglückwünschen. Es ist mir eine große Freude, dass ein Spitzenbeamter des Marktes Garmisch-Partenkirchen künftig seine Erfahrungen in die Interessensvertretung der rund 7.700 bayerischen Feuerwehren einbringen kann. Gleichzeitig bedeutet das auch für unsere Verwaltung - kurz vor den anstehenden Kommunalwahlen - gewisse Herausforderungen. Ich kann verstehen, dass sich nun sowohl hausintern, als auch in der Bevölkerung so manche "Kopfdiskussionen" ergeben werden. Es ist jedoch erst ab der nächsten Sitzungs- und Amtsperiode vordringlichste Aufgabe aller Protagonisten, sich zunächst Gedanken über die Rolle des Geschäftsleitenden Beamten nebst Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung zu machen, bevor die richtige Person hierfür zu identifizieren ist. Das Kommunalrecht gibt uns nämlich hierfür  - genauso wie die bestehenden Organisationsgrundlagen - keine Regelungen an die Hand. Ich bin mir jedoch sicher, dass dies allen Verantwortlichen sach- und zielorientiert gelingen wird. Bis dahin werden die Aufgaben kommissarisch - und ohne Fakten zu schaffen - durch den stellvertretenden Geschäftsleitenden Beamten Florian Nöbauer zusammen mit dem Team der Hauptverwaltung übernommen. Gleichzeitig werden wir in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern die Überführungsmodalitäten des Beamtenverhältnisses von Herrn Eitzenberger kurzfristig im Interesse aller beteiligten Stellen festlegen. Hierzu hat mir die Bayerische Staatsregierung kurz nach der Wahl bereits ihre Unterstützung zugesichert. 

Garmisch-Partenkirchen, 20.09.2019
© Markt Garmisch-Partenkirchen - Pressestelle