Markt Garmisch-Partenkirchen

Eingeschränkter Dienstbetrieb im Rathaus, Sitzungen entfallen
 
Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens findet ab Montag, 09.11.2020, nur noch ein eingeschränkter Dienstbetrieb mit teilweiser, reduzierter Belegschaft im Rathaus des Marktes Garmisch-Partenkirchen und auch in weiteren Dienststellen statt. "Diese Maßnahmen sind leider erforderlich um die grundsätzliche Handlungsfähigkeit weiter aufrecht erhalten zu können." So 2. Bürgermeisterin Claudia Zolk. 
Um dies zu gewährleisten sind mitunter weitere Infektionsschutzmaßnahmen wie z.B. auch eine teilweise Teilung der Belegschaft erforderlich.
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen die Dienststellen und insbesondere das Rathaus persönlich aufzusuchen und soweit möglich zuerst telefonisch, schriftlich oder per Mail mit den Mitarbeitern in den Abteilungen und Ämtern in Kontakt zu treten.
Das Einwohnermeldeamt ist derzeit zu den normalen Öffnungszeiten noch ohne vorherige Terminvereinbarung zu erreichen. Für alle weiteren Abteilungen und Ämter gilt, dass Vorsprachen und Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung und nur in dringenden Fällen grundsätzlich möglich sind.
Den Zugang zum Rathaus regelt ein Sicherheitsdienst. Aus diesen Gründen kann es generell auch zu längeren Warte- und Bearbeitungszeiten in vielen Bereichen kommen. Wir bitten um Verständnis. 
 
Daneben entfallen auch die für den 10.11.2020 (Haupt- und Finanzaussschuss) und für den 11.11.2020 (Sozial- und Ordnungsausschuss) vorgesehenen Ausschusssitzungen als auch die für den 19.11.2020 geplante Sitzung des Marktgemeinderates.   

Garmisch-Partenkirchen, 06.11.2020