Markt Garmisch-Partenkirchen

Vorbildfunktion der öffentlichen Verwaltung;
Umgang mit der aktuellen Situation in Zusammenhang mit CoVid-19;


Die aktuelle Situation in Zusammenhang mit CoVid-19 veranlasst auch aufgrund der jüngsten Erklärungen und der Entschließung der Bundes- und Landesregierung den Markt Garmisch-Partenkirchen zu entsprechenden Maßnahmen.
 
"Ich möchte voranschicken, dass es nach wie vor darum geht, Vernunft walten zu lassen und die zentralen Aspekte des Lebens nicht aus den Augen zu verlieren. Gerade jetzt geht es um einen solidarischen Gemeinschaftsgeist, damit die gegenwärtige Lage bewältigt werden kann.
Es gilt die Ausbreitung der Krankheit zu verlangsamen, Personen mit Vorerkrankungen und die Ältern in unserer Mitte zu schützen und zu verhindern dass unser Gesundheitssystem überfordert wird. Es muss daher unser aller Ziel sein, die Ansteckungskurve und die potenziell schwerer verlaufenden Fälle so gut wie möglich niedrig zu halten.
Als Ärztin bitte ich besonders darum:
- Bitte bewahren Sie weiterhin die Ruhe.
- Vermeiden Sie große Menschenansammlungen.
- Beachten Sie die Infektionsschutz- und Hygieneregeln und beschränken Sie soziale Kontakte auf das Notwendigste.
- Achten Sie bitte weiterhin auf sich selbst und Ihre Mitmenschen.
 
Darüber hinaus bitte ich Sie dringend Hamsterkäufe zu vermeiden, denn diese gehen mitunter auch zu Lasten der Schwächsten in unserer Bevölkerung, wenn z.B. für Obdachlose und Tafeln bestimmte Artikel nicht mehr übrig bleiben. Nach den Aussagen unserer übergeordneten Regierungsvertreter sind die Lager weiterhin gut gefüllt, so dass es hierzu keinen Anlass gibt.
 
Die derzeit vorherrschende Unsicherheit trifft natürlich auch unsere Gewerbetreibenden im Ort und stellt diese in der nächsten Zeit vor große, insbesondere auch vor finanzielle Herausforderungen. Um diese zu unterstützen und ggf. auch finanziell zu entlasten, werden entsprechende Anträge auf Stundung von gemeindlichen Steuererhebungen seitens des Marktes Garmisch-Partenkirchen weiterhin wohlwollend behandelt. Dazu wird gegenwärtig ein Merkblatt und Antragsformular erarbeitet, dass alsbald zum Download auf der Internetseite des Marktes zur Verfügung gestellt wird. Wir lassen Sie hier mit diesen existenziellen Problemen nicht alleine und verweisen in diesem Zusammenhang auch auf die Seite des Finanzamtes Garmisch-Partenkirchen (https://www.finanzamt.bayern.de/Garmisch-Partenkirchen), auf der ebenfalls ein Antragsformular für Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen der Coronaviruskrise angeboten wird. " so 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer.  

Reduktion des allgemeinen Dienstbetriebs beim Markt Garmisch-Partenkirchen und Schließung der Dienststellen für den Publikumsverkehr

Aufgrund der Vorbildfunktion des öffentlichen Dienstes und der Tatsache, dass derzeit alle Bereiche des örtlichen wie überörtlichen Geschehens heruntergefahren werden, kann und darf sich auch der Markt Garmisch-Partenkirchen mit all seinen Einrichtungen hiervon nicht verschließen. Neben den Kindertageseinrichtungen und dem Jugendzentrum werden ab sofort auch alle weiteren Dienststellen des Marktes inkl. das Rathaus vorerst bis zum 13.04.2020 für den öffentlichen Parteiverkehr geschlossen und der Dienstbetrieb reduziert. 
Um unsere Mitarbeiter vor möglichen Ansteckungen zu schützen und auch einen weiteren grundlegenden Dienstbetrieb gewährleisten zu können, folgen wir damit den Empfehlungen der übergeordneten staatlichen Stellen.
In den Ämtern im Rathaus sowie in den weiteren Dienststellen wird eine Notbesetzung sichergestellt. In absolut unaufschiebbaren und dringenden Angelegenheiten können nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, vereinzelte Termine unter der Rufnummer 08821/910-0 vereinbart werden. Bitte prüfen Sie vorab, ob Ihr Anliegen auch per Mail, telefonisch oder online erledigt werden kann. 
 
Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat am 16.03.2020 entschieden, dass die Stichwahlen am 29.03.2020 ausschließlich als Briefwahlen durchzuführen sind. Hierzu werden allen Wahlberechtigten in den nächsten Tagen automatisch Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen - auch ohne Antragstellung - per Post zugesandt. Eine Urnenabstimmung erfolgt nicht. Die öffentliche Auszählung der Briefwahl findet nach den derzeitigen Informationen am 29.03.2020 ab 18:00 Uhr für alle Stimmbezirke des Marktes im Rathaus (Rathausplatz 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen) statt.
 
Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen.

Garmisch-Partenkirchen, 17.03.2020