Markt Garmisch-Partenkirchen

Umbau der Olympiastraße beginnt



Der Marktgemeinderat hat in seiner gestrigen Sitzung die Vergabe der Tiefbauarbeiten in der Olympiastraße beschlossen und damit den Weg für den Beginn der umfangreichen Baumaßnahme freigemacht.

Mit dem Umbau, dessen erster Abschnitt voraussichtlich Mitte Dezember abgeschlossen wird, soll jedoch nicht nur den Zustand der Straße, sondern auch die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werden. So sieht die Planung eine Verbreiterung der Gehwege vor. Außerdem werden auf jeder Fahrbahnseite je ein Fahrradschutzstreifen installiert sowie drei neue barrierefreie Querungen errichtet. Der Abschnitt vom Landratsamt bis zur Einmündung der Parkstraße soll als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen werden. In diesem Bereich werden im nächsten Jahr dann auch als Ersatz für die gefällten Bäumen Neupflanzungen in gleicher Anzahl vorgenommen.

„Die Umgestaltung der Olympiastraße als wichtiger Verbindung zwischen dem westlichen Bahnhofsareal und dem Ortskern Garmisch ist die erste Maßnahme aus dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK), die nun umgesetzt wird“, freut sich 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer und betont: „Dank ISEK hat der Markt Garmisch-Partenkirchen als Bauherr für den Umbau der Olympiastraße eine Zuwendung aus der staatlichen Städtebauförderung erhalten.“ Von den Kosten von insgesamt rund 3,1 Millionen Euro müsse der Markt jedoch noch 1,9 Millionen Euro selbst aufwenden.

Bereits ab der 19. Kalenderwoche, wird die beauftragte Baufirma mit Vorarbeiten beginnen. Ab der 20. Kalenderwoche, kommt es dann zu ersten Sperrungen im Bereich zwischen St.-Martin-Straße und Chamonixstraße. Wir bitten alle von den Verkehrseinschränkungen betroffenen Bürgerinnen und Bürger, allen voran die Anwohner, um Verständnis. Diese können ihre Anwesen während der gesamten Bauzeit anfahren. Sollte dies während sehr kleiner Zeitfenster nicht möglich sein, werden die Betroffenen vorab informiert. Die geplante Informationsveranstaltung für Anwohner kann aufgrund der bestehenden Ausgangsbeschränkungen und Veranstaltungsverbote leider nicht stattfinden, die wichtigsten Informationen und Kontaktdaten wurden daher schriftlich versendet.

Garmisch-Partenkirchen, 23.04.2020