Markt Garmisch-Partenkirchen

Bienenfreundliche Blühflächen im ganzen Ortsgebiet

 
Der Markt Garmisch-Partenkirchen legt seit Jahren großen Wert auf eine naturnahe und insektenfreundliche Gestaltung des öffentlichen Raums und beteiligt sich daher auch an dem von der Zugspitz Region GmbH initiierten Projekt "Blühender Landkreis". Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindegärtnerei bereiten momentan zahlreiche Flächen im Ortsgebiet - aktuell im Abschnitt zwischen Friedhof Partenkirchen und der Shell-Tankstelle in der Mittenwalderstraße, in der Krottenkopfstraße und in der Aspen-Anlage - für die Ansaat von heimischen und standortangepassten Blumenmischungen vor, säen Samen aus und walzen Beete.
Wir bitten Passanten, die frisch angesäten Flächen nun nicht mehr zu betreten. Nur so können die Pflanzen ungehindert wachsen und zur Augenweide für Menschen sowie zum wertvollen Lebensraum für Insekten werden.
 
Mit dem Ziel die Artenvielfalt im Ortsgebiet und an den Wanderwegen von Garmisch-Partenkirchen zu erhalten und zu fördern, werden zudem zahlreiche andere Maßnahmen durchgeführt. Dazu gehören eine spätere Mahd der Grünflächen und der Verzicht auf Herbizide, die beim Markt Garmisch-Partenkirchen bereits seit 1994 nicht mehr verwendet werden. Im Kurpark Garmisch wurde zudem im vergangenen Jahr eine Streuobstwiese gepflanzt und ein großes Insektenhotel errichtet. Für sein insektenfreundliches Engagement erhielt der Markt Garmisch-Partenkirchen 2019 einen Anerkennungspreis als "Bienenfreundliche Gemeinde" vom Bezirk Oberbayern. 

Garmisch-Partenkirchen, 25.05.2020