Markt Garmisch-Partenkirchen

Partnachklamm ab 06.08.2020 wieder geöffnet


Nachdem die Schäden in der Partnachklamm sehr gering sind können wir das Naturdenkmal Partnachklamm ab morgen, 06.08.2020, wieder uneingeschränkt - aber natürlich unter Beachtung der Corona-Regeln - für unsere Besucher öffnen. In der Klamm waren - Gott sei Dank! - nur kleinere Schäden am Weg und an einem Kabel zu verzeichnen. Auch die Rundwege (durch die Klamm nach Vordergraseck oder Partnachalm und dann über den Hohen Weg wieder zurück bzw. über den Weg vom alten Kassenhaus zur Eisernen Brücke und von dort aus weiter Ri Reintal oder Partnachalm) sind ab heute schon wieder begehbar.
 
Das Hauptproblem gestern waren die Wege rund um die Partnachklamm, die durch übergehende Wassergräben entweder überflutet, durch Muren oder auch durch Wegeabbrüche unbegehbar bzw. unbefahrbar gemacht wurden. Der gemeindliche Bauhof und die Feuerwehren Garmisch und Partenkirchen haben mit viel Aufwand die Schäden - soweit auf die Schnelle möglich - beseitigt.
 
Leider muss der Hohe Weg ab der Partnachalm Richtung Reintal b. a. w. komplett gesperrt bleiben (d. h. auch für Fahrradfahrer und Fußgänger), da beim Markgraben ein Hangverbau unterspült und die Straße dort abgerissen ist. Radlfahrer Richtung Bockhütte / Reintal können deshalb b. a. w. nur über den Hausberg / Antoniwald anfahren.
 
Auch auf dem Weg vom Südausgang der Partnachklamm Richtung Bockhütte ist (ebenfalls beim Markgraben) die Fahrstraße auf teilweise verschüttet und beschädigt. 

Garmisch-Partenkirchen, 05.08.2020