Kulturbeirat

Kulturbeirat

Aufgaben

Der Marktgemeinderat hat sich am 24.09.2020 mit der Besetzung befasst sowie die Geschäftsordnung des Kulturbeirates für die kommende Sitzungsperiode 2020 -26 beschlossen.

Mithilfe des Kulturbeirats wird eine konzeptbasierte und beteiligungsorientierte Kulturpolitik für den Ort Garmisch-Partenkirchen angestrebt. Dazu gehören die Angabe und Begründung der Förderziele, die Bestimmung von Schwerpunkten, Handlungsfeldern und Maßnahmen zur Erreichung der Ziele, Verfahren der Erfolgskontrolle und Instrumente zur Fortschreibung und Weiterentwicklung. In diesem Zusammenhang wirkt der Beirat und versteht sich als Gegenstand strukturierter Diskurs- und Beteiligungsverfahren.

Der Kulturbeirat berät als unabhängiges Expertengremium den Marktgemeinderat in kulturellen Fragen, insbesondere innerhalb des Förderverfahrens und des kulturellen Leitbildprozesses des Ortes. Er begutachtet Vorhaben von kultureller Bedeutung, um durch fachlich kompetente Empfehlungen eine Entscheidungsgrundlage zu gewinnen.

Die Fachkraft für Kultur moderiert und leitet die Sitzungen. Entsprechende Anfragen politischer VertreterInnen oder anderer Akteute leitet sie an das Gremium weiter. Die 1. Bürgermeisterin lädt mit entsprechender Tagesordnung zu den Sitzungen ein.

Mitglieder

Franz Birkner (Film & Medien) lehrte Film und Fotografie an der Hochschule München und kuratierte zahlreiche Ausstellungen und Film-Festivals, ist Mitglied diverser Film-Jurys, aktuell in der Jury des Human Rights Film Awards „Unlimited Hope“ der Fritz Bauer-Stiftung. Er war bereits in der vergangenen Sitzungsperiode Mitglied des Kulturbeirates.

Helmut Kröll (Musik) ist ehemaliger Leiter der Musikschule Garmisch-Partenkirchen e.V.

Dr. Alois Maderspacher (Erinnerungskultur, kulturelles Erbe) ist Historiker. Er hat Geschichte, Englisch und Jura in München, Edinburgh sowie Cambridge studiert. Als Betriebsleiter bei den Städtischen Friedhöfen München verantwortet er unter anderem auch die Bewahrung der historischen Friedhöfe, Ehrenmale und Gedenkstätten.

Dr. Floriana Seifert (Darstellende Kunst) ist Theaterwissenschaftlerin und war im Theaterbereich tätig, führte Regie und hat viele Jahre für das Münchner Künstlerhaus gearbeitet. Zudem war sie von 2011-2015 beim Kultursommer Garmisch-Partenkirchen tätig. Seit 2015 war sie mit der Arbeit am Archiv des Michael-Ende-Nachlasses betraut und arbeitete für die Autoren- und Verlagsagentur AVA international. Ihr Schwerpunktthema ist Michael Ende.

Veronika Rusch (Literatur) ist freischaffende Autorin und Juristin. Sie arbeitete als Rechtsanwältin in München und Garmisch-Partenkirchen, sowie in Italien, bevor sie sich ab 2014 ganz dem Schreiben widmete. Ihre Romane erscheinen bei Piper, Rowohlt und Goldmann/RandomHouse.

Felix Taschner (Soziokultur, Kulturelle Bildung, Jugendkultur, Sportkultur) ist Geschäftsführer des Vereins Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. Sein Fokus liegt auf der Kinder- und Jugendkultur sowie kultureller Bildung. Er war bereits in der vergangenen Sitzungsperiode Mitglied des Kulturbeirats.

Dr. Constanze Werner (Bildende Kunst & Bräuche und lebendige Traditionspflege) ist Historikerin und leitet das Oberammergau Museum sowie das Geigenbau Museum in Mittenwald. Sie war bereits in der vergangenen Sitzungsperiode Mitglied des Kulturbeirats.

 

Sitzungen

voraussichtlich im Jahr 2022

24.03.2022, 18.30 Uhr, Besprechungsraum, Rathaus

23.06.2022, 18.30 Uhr, Besprechungsraum, Rathaus
22.09.2022, 18.30 Uhr, Besprechungsraum, Rathaus
10.11.2022, 18.30 Uhr, Besprechungsraum, Rathaus

Kontakt

kulturbeirat@gremien.gapa.de




Skip to content