17.01.2022

PM 2022 – 2 Marianne Aschenbrenner Stiftung unterstützt Einführung Senioren-Busfahrkarte

Seit 2017 können auf Betreiben des Seniorenbeirates bedürftige Senioren über 65 kostenlos die Garmisch-Partenkirchner Ortsbusse benutzen. Hierzu wurde damals eine spezielle Buskarte ausgegeben, die von den Gemeindewerken auch anerkannt wurde. Der digitale Wandel macht es nun notwendig, diese etablierte Buskarte zu erneuern und durch einen elektronisch auslesbaren Fahrschein zu ersetzen. Bis dato müssen die Fahrer jeden Zutritt mit dieser Karte per Hand abrechnen, hier ist eine elektronische Auslesbarkeit natürlich eine große Erleichterung. Die Kosten für diese Karte und die Fahrten werden nach wie vor vollständig von der Marianne Aschenbrenner Stiftung getragen. „Wir sind über dieses Engagement sehr dankbar“, freut sich die 1. Bürgermeisterin Elisabeth Koch. „Diese kostenlose Busfahrkarte ist für unsere bedürftigen Senioren ein wesentlicher Beitrag zu einem Stück Lebensfreude und Selbständigkeit – das ist unheimlich wichtig“, so die Bürgermeisterin weiter.

Die aktuell berechtigten Karteninhaber wurden bereits von der Stiftungsverwaltung angeschrieben und über die Umstellung informiert. Alle bisher berechtigten Senioren werden gebeten, sich bis zum 21.01.2022 bei der Stiftungsverwaltung unter der Telefonnummer 08821 / 910-3238, oder3232 zu melden um die neue Karte in Empfang nehmen zu können.

Weitere Artikel




Skip to content