17.01.2022

PM 2022 – 3 Verordnung Winterdienst

Vor allem ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sind aktuell ein wenig in Sorge: Sie machen sich Gedanken über unzureichend geräumte und gestreute Gehwege, die vor allem jetzt in der winterlichen Frostperiode zu einer nicht zu unterschätzenden Gefahrensituation v.a. für ältere und gehbehinderte Menschen werden können.

 

Daher bittet der Markt nochmals eindringlich darum, die in der gültigen Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter zu beachten. Laut dieser Verordnung vom 1. September 2021 sind die Grundstückseigentümer oder dinglich Berechtigten angehalten, die Gehwege sowie die selbständigen gemeinsamen Geh-, und Radwege am Rand der öffentlichen Straßen zu sichern, in Ermangelung eines solchen sind die dem Fußgängerverkehr dienenden Teile am Rande der öffentlichen Straße in einer Breite von 1,50 m vor dem Grundstück zu sichern.

 

Auch bittet der Bauhof dringend darum, den ausgebrachten Splitt auf den Gehwegen vor den Geschäftseingängen nicht wegzukehren, da dieser ein wesentlicher Bestandteil der Unfallprävention im Winter darstellt.

 

 

Weitere Artikel




Skip to content