02.02.2022

PM 2022 – 5 Reinigung Sinkkästen wg. Temperaturanstieg – Einbringen von Schnee in Gewässer

Der Neuschnee der letzten Tage ist für Anlieger und Hausbesitzer räum-, und streutechnisch eine Herausforderung. Zudem lassen steigende Temperaturen vermuten, dass der Schnee in Regen übergehen wird und es somit zu einer erhöhten Gefahr von Überschwemmungen kommen kann. Nach § 5 Abs. 1 Buchstabe c der Reinigungs-, und Sicherungsverordnung müssen alle Anlieger insbesondere nach einem Unwetter sowie bei Tauwetter die Abflussrinnen und Kanaleinläufe freihalten, sofern diese innerhalb der zu reinigenden Flächen liegen. Der Bauhof des Marktes bittet die Bürger daher eindringlich, die an ihrem Grundstück anliegenden Gullys so weit wie möglich frei zu räumen, um hier möglichen Gefahren vorzubeugen. Die bekannten tiefliegenden Regeneinläufe wird der Bauhof selbst frei räumen.

Auch das Einbringen von Schnee in öffentliche oberirdische Gewässer stellt bei plötzlich eintretendem Tauwetter ein erhebliches Risiko für Überschwemmungen dar, da dieser extrem verdichtete und verfestigte Schnee einen Rückstau verursachen kann. Daher bittet auch hier der Bauhof dringend darum, keinen Schnee in Gewässer einzubringen und appelliert an alle Räumpflichtigen, die Schneebeseitigung ordnungsgemäß und vor allen Dingen auch gewässerunschädlich durchzuführen.

Weitere Artikel




Skip to content