10.02.2022

PM 2022 – 6 Sturmschäden „Eiserne Brücke“ Partnachklamm

Wanderer begeben sich auf dem Weg von der Partnachalm zur „Eisernen Brücke“ bzw. von Vordergraseck dorthin, immer wieder in große Gefahr, denn dieser Weg wird grundsätzlich im Winter nicht geräumt und gestreut (teilweise zu steil und eisig) und ist entsprechend beschildert. Nun ist durch den Sturm am 6. Februar im Bereich der Partnachklamm ein Baum umgebrochen, der wiederum genau auf das Geländer der „Eisernen Brücke“ und dann in die Klamm gestürzt ist. In der Klamm selbst gab es zum Glück keinen Schaden, ggf. wird der Stamm nur in kleinere Teile geschnitten, um im nächsten Hochwasser aus der Klamm transportiert zu werden.

Ganz anders sieht es leider bei der „Eisernen Brücke“ selbst aus: Dort wurde im mittleren Bereich das Geländer beidseitig stark beschädigt. Ob die Tragwerkskonstruktion einen Schaden davongetragen hat, ist aktuell noch nicht abschließend beurteilt, hierfür ist bereits ein Brückenstatiker beauftragt. Aus Sicherheitsgründen wurden vorsichtshalber an allen Zuwegungen zur Brücke Absperrungen aufgestellt, bis klar ist, ob die Stabilität der Brücke weiterhin gegeben ist. Außerdem ist an zwei Stellen die Absturzsicherheit stark gefährdet, daher bittet der Markt eindringlich darum, die Absperrungen zu respektieren und die Brücke bis auf Weiteres auf keinen Fall zu betreten. Die Verantwortlichen sind aber guter Dinge, dass die Brücke, die zwei Weltkriege überlebt hat, wieder vollständig repariert werden kann.

Weitere Artikel




Skip to content